Sonntag, 21. August 2016

Farewell Funday Kinderheim

Am letzten Samstag haben Lea und ich den finalen Samstag im Kinderheim verbracht und einen riesigen Funday veranstaltet.
Dazu standen wir erst einmal über vier Stunden in der Küche und kochten, spießten auf, schmeckten ab, belegten und dekorierten ein paar besondere Leckerbissen.
Für den Tag hatten wir eine Hüpfburg organisiert und die Kinder powerten sich so richtig aus.
Ich finde es wieder einmal unheimlich schade, dass ich hier keine Bilder der Kinder hochladen darf. Aber vielleicht kann man sich die Freude auch gut vorstellen.
Nach einer guten Stunde rumgehüpfe eröffneten wir das riesige Buffet. Wir haben mal wieder viel zu viel gemacht.. Daher hatten die Kinder dann noch ein super Sonntagsessen.
Auf unserem Buffet gab es nichts, was es nicht gab und nachdem der Tellerkontest zwischen Nkosikhona & Sivamkele ausgefochten war, den Nkosikhona übrigens mit zwei Tellern Vorsprung haushoch gewann, ließen sich alle Kinder erstmal pappsatt aufs Sofa fallen.. für ungefähr zwei Minuten. Danach ging das fröhliche Gehüpfe weiter. Zwischendurch begannen Lea und ich jedem Kind ein Facepainting zu verpassen und schossen danach noch ein paar bunte Gruppenfotos auf der Hüpfburg.. Danach purzelte ich mit Joseph kopfüber von der etwas luftarmen Hüpfburg. So lagen wir einige Minuten auf dem Rasen und kriegten uns nicht wieder ein vor Lachen.
Am Ende gab es noch das Würfel-Schokoladen-Spiel und um 17Uhr, passend mit dem Einsetzen eines heftigen Regenschauers endete unser finaler Funday im Kinderheim.

Keine Kommentare:

Kommentar posten