Sonntag, 21. August 2016

Farewell Funday A.W. Barnes

In der letzten Woche haben wir einen großes Funday mit allen 1200 Schülern der A.W. Barnes Primary School durchgeführt.
An diesem supersonnigen Freitag Vormittag gab es bei über 30°C verschiedenste Stationen, die die Kinder ablaufen konnten.
Dazu gehörten; zwei Hüpfburgen, ein Riesen-Trampolin, eine aufblasbare Wasser-Rutsche, Dosenwerfen, Bobbycar Rennen, Äpfeltauchen und eine Spaßstation mit Schwämmen und Löchern in einer Wand zum Köpfe hindurchstecken und abwerfen lassen.
Silvana und ich betreuten in den ersten beiden Stunden die Wasser-Rutsche. Danach waren wir quasi komplett durchnässt, bis auf die Socken. Wir machten uns eifrig einen Spaß daraus nicht nur die Wasser-Rutsche zu bewässern, sondern auch alle vorbeigehenden Schüler. Ich hatte es dabei besonders auf meine Siebtklässler abgesehen, die mir zwar Rache schworen, aber es eigentlich auch sehr mit Humor nahmen.
Nach der Pause stellte ich mich mit Tomke & Lea an die Hüpfburg und sorgte dafür, dass die Hüpfburgen nicht unter der Last zu vieler Kinder in sich zusammenfallen.
Die Kinder haben den FunDay unglaublich genossen und auch die Lehrer waren unheimlich begeistert.
Besonders für Yannic & Tomke war der Tag sehr wichtig und bedeutsam. Sie haben an diesem versucht zurückzugeben, was ihnen die Schule, die Lehrer und allen voran die Schüler gegeben haben.
Und dies ist uns allen gemeinsam fantastisch gelungen.
Natürlich war der Tag auch etwas chaotisch & wir hingen eigentlich durchgehend komplett hinter dem Zeitplan, aber es wäre auch nicht normal, wenn am Ende des Jahres ganz nach African Time noch einmal etwas ohne Umwege funktioniert hätte.
Lea und ich werden uns am Dienstag von der A.W. Barnes verabschieden. Mit einem gemeinsamen Essen für das Kollegium, und mit dem Mitwirken an einer von Yannic & Tomke initiierten Tombola.
Dazu haben wir unsere Kleiderschränke ordentlich ausgemistet und die restlichen Sportspenden zusammen gekratzt.


Keine Kommentare:

Kommentar posten